Kinder und Jugendtheater

Selbstverfasste Theaterstücke für Kinder

Vita - Theater

Festspiele Berndorf 2018 / Theater Akzent – Hartberg – Neufeld 2019
Tournee 2020 in Planung!
  • DIE WUNDERÜBUNG  Regie Adele Kobald 
Muth Theater 2017
  • EIN HAYDN SPAß mit den Wiener Sängerknaben  Regie Peter Pacher
Haager Theatersommer 2007 + 2008
  • IN 80 TAGEN UM DIE WELT + DAS GESPENST VON CANTERVILLE
    Regie Werner Sobotka
Haager Theatersommer 2006
  • DIE REISE DURCH DEN MITTELPUNKT DER ERDE  Buch: Manfred Dungl
    Regie: Adi Hirschal
Haager Theatersommer 2003+2004+2005
  • AMADEUS + DER EINGEBILDETE KRANKE+DIE DREI MUSKETIERE
    Regie: Domenik Wilgenbus
Theater in der Josefstadt:
  • Engagement 1999 bis 2001
Studiobühne Villach in Wien:
  • ERLEUCHTUNG INKL. MWST.  Regie: Hanspeter Horner
Volkstheater – Außenbezirke:
  • LA DONNA DI GARBO  Regie: Michaela Scheday
Festspiele Heppenheim (Deutschland):
  • LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Lumpazi“ und musikalische Begleitung 1996
    Regie: V. Schubert
Gemeindehoftheater:
  • ASTORIA (1995)  Regie: Rudi Jusicz
  • DER KAMMERJÄGER, Einpersonenstück von Helmut Korherr
    Premiere in Mödling, Herbst 1995  Regie: Michaela Scheday
Theater Akzent:
  • DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG´LEBEN (1995)  Regie: Heinz Marecek
Stadttheater St. Pölten:
  • DER ZERRISSENE –  als „Gluthammer“ (1994)  Regie: Claus Homschak
  • MESSENHAUSER (Urauffährung), ANDORRA  Regie: Peter Wolsdorf
Rabenhof:
  • DER KASPAR DARF NICHT STERBEN; von H. C. Artmann  Regie: Nikolaus Büchel
Stadttheater Baden:
  • GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD –  als „Havlicek“ und „Pfarrer“ (1993)
    Regie: Andreas Vitasek
Theater b. Auersperg:
  • MARX BROTHERS ON PARADE –  als „Groucho Marx“ (1992)  Regie: Michael Dorak
Theater in der Drachengasse:
  • THE BOUNCERS (1991)  Regie: Beverly Blankenship
Theater in der Josefstadt – Rabenhof:
  • BOY´S LIFE (1991)  Regie: Harald Posch
Ensembletheater:
  • TAKE IT EASY (1989)  Regie: Dieter Haspel
  • MÄNNLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN – Männerkabarett (1992)  Regie: Michaela Scheday
  • LEONCE UND LENA –  als „König“ (2003)  Regie: Michaela Scheday
Diverse Produktionen im Theater der Jugend:
  • Musical  LOVE AND GLORY
  • DIE FEE MIT DER KUPFERNASE
  • PIPPI LANGSTRUMPF
  • EIN HUND KOMMT
  • EISENHANS
Langjähriges Ensemblemitglied der Nestroyfestspiele auf Burg Liechtenstein (1986- 2000):
  • 1986 DER AFFE UND DER BRÄUTIGAM
  • 1987 ZEITVERTREIB und DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE (als „
  • 1988 DAS MÄDL AUS DER VORSTADT –  als „Herr von Gigl“
  • 1989 LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Zwirn“
  • 1990 ZU EBENER ERDE UND ERSTER STOCK –  als „Damian“
  • 1991 EINEN JUX WILL ER SICH MACHEN
  • 1993 TRÄUME VON SCHALE UND KERN –  als „Schwarz“
  • 1994 DER ZERRISSENE –  als „Krautkopf“
  • 1995 LIEBESGESCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN
  • 1997 DIE VERHÄNGNISVOLLE FASCHINGSNACHT –  als „Herr Geck“
  • 1998 DIE BEIDEN NACHTWANDLER –  als „Sebastian Faden“ u. v. a.
  • 1999 HEIMLICHES GELD HEIMLICHE LIEBE
  • 2000 NUR RUHE!

31. März 2003:
Premiere mit eigenem SOLO KABARETT:

  • ALLES FIRMA – ein ganz normaler Arbeitstag

Theater/Tourneen:

Deutschland – Österreich – Schweiz

  • 1989  DANTONS TOD –  als „St. Just”
    Regie Jürgen Wilke
  • 1996  CYRANO DE BERGERAC –  als „Graf Guiche“
    Regie : Robert Freitag

Theater/Regie:

  • DER ANGEKLAGTE WOLF, Sommertheater Königswiesen
  • DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE, Sommertheater Königswiesen
  • PIPPI LANGSTRUMPF, Stadttheater St. Pölten  – Premiere: 22. November 2003
  • ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT, Stadttheater St. Pölten  – Premiere: 29. Jänner 2005
  • DAS ERKALTETE HERZ, Theater im Schnee – Stationen Theater auf der Schipiste
    Eigens verfasstes Stück
    Uraufführung: 2. März 2012 Schigebiet Niederalpl
    Wiederaufnahme der erweiterten Fassung: 8.-10. März 2013

Junior Produktionen im Rahmen des Haager Theatersommers (2005 – 2009):
Autor, Komponist
und Regisseur

  • DIE JUNIOR MUSKETIERE, nach „Die drei Musketiere“ 2005
  • IN 40 TAGEN UM DIE WELT, nach „In 80 Tagen um die Welt“ 2007
  • DAS GESPENST VON SALABERG, nach „Das Gespenst von Canterville“ 2008
  • LANGE NASEN, GROßE OHREN, nach „Cyrano von Bergerac“ 2009

Dozent: an der „Schauspielakademie Elfriede Ott“ 2010 – 2013:

Ausbildungsspektrum:

  • Motivator
  • dramatischer Schauspielunterricht
  • Rollenanalyse / Improvisation / Dialog-, Szenen- und Monologregie

Projekt Erarbeitung und Realisierung:

  • Schauspielerische Umsetzung berühmt-bekannter Chansons
    Drei unterschiedliche, erfolgreiche Abende – szenisch aufgewertet
  • THEATER IM SCHNEE: „DAS ERKALTETE HERZ“ – Autor-Regisseur
    Gemeinsame Projektarbeit mit den Studenten des 3. Jahrgangs.

    Ein Stationen Theater auf der Schipiste entstanden in Kooperation mit dem
    Schigebiet Niederalpl. Von der Berg- zur Talstation taucht der Schifahrer in
    eine bizarre Theaterwelt, und erlebt bzw. „erfährt“ an unterschiedlichsten
    Stationen den Verlauf einer humorvoll- berührenden Geschichte.

          Weitere Vorstellungen in diversen Schigebieten in Planung

Businesstheater:  Seit 2013 künstlerische Betreuung im Businessbereich z.B.:

  • Produktpräsentation:
    „Das Schauspiel der Düfte“Autor-Komponist-Regisseur

    25.6.2014 im Ateliertheater/Wien
    Hochwertige Parfumartikel namhafter Hersteller wurden von mir
    schauspielerisch in Szene gesetzt und der Presse vorgestellt.
  • Carnuntum_Guides:
    Herbst 2014 – Interaktives Coaching nach von mir speziell entwickeltem

    Trainings-Konzept für angehende Fremdenführer in der Tourismus Region
    Carnuntum.

Mehr Informationen hier!

Kinder und Jugendtheater

Selbstverfasste Theaterstücke für Kinder

Vita - Theater

Festspiele Berndorf 2018 / Theater Akzent – Hartberg – Neufeld 2019
Tournee 2020 in Planung!
  • DIE WUNDERÜBUNG  Regie Adele Kobald 
Muth Theater 2017
  • EIN HAYDN SPAß mit den Wiener Sängerknaben  Regie Peter Pacher
Haager Theatersommer 2007 + 2008
  • IN 80 TAGEN UM DIE WELT + DAS GESPENST VON CANTERVILLE
    Regie Werner Sobotka
Haager Theatersommer 2006
  • DIE REISE DURCH DEN MITTELPUNKT DER ERDE  Buch: Manfred Dungl
    Regie: Adi Hirschal
Haager Theatersommer 2003+2004+2005
  • AMADEUS + DER EINGEBILDETE KRANKE+DIE DREI MUSKETIERE
    Regie: Domenik Wilgenbus
Theater in der Josefstadt:
  • Engagement 1999 bis 2001
Studiobühne Villach in Wien:
  • ERLEUCHTUNG INKL. MWST.  Regie: Hanspeter Horner
Volkstheater – Außenbezirke:
  • LA DONNA DI GARBO  Regie: Michaela Scheday
Festspiele Heppenheim (Deutschland):
  • LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Lumpazi“ und musikalische Begleitung 1996
    Regie: V. Schubert
Gemeindehoftheater:
  • ASTORIA (1995)  Regie: Rudi Jusicz
  • DER KAMMERJÄGER, Einpersonenstück von Helmut Korherr
    Premiere in Mödling, Herbst 1995  Regie: Michaela Scheday
Theater Akzent:
  • DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG´LEBEN (1995)  Regie: Heinz Marecek
Stadttheater St. Pölten:
  • DER ZERRISSENE –  als „Gluthammer“ (1994)  Regie: Claus Homschak
  • MESSENHAUSER (Urauffährung), ANDORRA  Regie: Peter Wolsdorf
Rabenhof:
  • DER KASPAR DARF NICHT STERBEN; von H. C. Artmann  Regie: Nikolaus Büchel
Stadttheater Baden:
  • GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD –  als „Havlicek“ und „Pfarrer“ (1993)
    Regie: Andreas Vitasek
Theater b. Auersperg:
  • MARX BROTHERS ON PARADE –  als „Groucho Marx“ (1992)  Regie: Michael Dorak
Theater in der Drachengasse:
  • THE BOUNCERS (1991)  Regie: Beverly Blankenship
Theater in der Josefstadt – Rabenhof:
  • BOY´S LIFE (1991)  Regie: Harald Posch
Ensembletheater:
  • TAKE IT EASY (1989)  Regie: Dieter Haspel
  • MÄNNLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN – Männerkabarett (1992)  Regie: Michaela Scheday
  • LEONCE UND LENA –  als „König“ (2003)  Regie: Michaela Scheday
Diverse Produktionen im Theater der Jugend:
  • Musical  LOVE AND GLORY
  • DIE FEE MIT DER KUPFERNASE
  • PIPPI LANGSTRUMPF
  • EIN HUND KOMMT
  • EISENHANS
Langjähriges Ensemblemitglied der Nestroyfestspiele auf Burg Liechtenstein (1986- 2000):
  • 1986 DER AFFE UND DER BRÄUTIGAM
  • 1987 ZEITVERTREIB und DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE (als „
  • 1988 DAS MÄDL AUS DER VORSTADT –  als „Herr von Gigl“
  • 1989 LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Zwirn“
  • 1990 ZU EBENER ERDE UND ERSTER STOCK –  als „Damian“
  • 1991 EINEN JUX WILL ER SICH MACHEN
  • 1993 TRÄUME VON SCHALE UND KERN –  als „Schwarz“
  • 1994 DER ZERRISSENE –  als „Krautkopf“
  • 1995 LIEBESGESCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN
  • 1997 DIE VERHÄNGNISVOLLE FASCHINGSNACHT –  als „Herr Geck“
  • 1998 DIE BEIDEN NACHTWANDLER –  als „Sebastian Faden“ u. v. a.
  • 1999 HEIMLICHES GELD HEIMLICHE LIEBE
  • 2000 NUR RUHE!

31. März 2003:
Premiere mit eigenem SOLO KABARETT:

  • ALLES FIRMA – ein ganz normaler Arbeitstag

Theater/Tourneen:

Deutschland – Österreich – Schweiz

  • 1989  DANTONS TOD –  als „St. Just”
    Regie Jürgen Wilke
  • 1996  CYRANO DE BERGERAC –  als „Graf Guiche“
    Regie : Robert Freitag

Theater/Regie:

  • DER ANGEKLAGTE WOLF, Sommertheater Königswiesen
  • DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE, Sommertheater Königswiesen
  • PIPPI LANGSTRUMPF, Stadttheater St. Pölten  – Premiere: 22. November 2003
  • ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT, Stadttheater St. Pölten  – Premiere: 29. Jänner 2005
  • DAS ERKALTETE HERZ, Theater im Schnee – Stationen Theater auf der Schipiste
    Eigens verfasstes Stück
    Uraufführung: 2. März 2012 Schigebiet Niederalpl
    Wiederaufnahme der erweiterten Fassung: 8.-10. März 2013

Junior Produktionen im Rahmen des Haager Theatersommers (2005 – 2009):
Autor, Komponist
und Regisseur

  • DIE JUNIOR MUSKETIERE, nach „Die drei Musketiere“ 2005
  • IN 40 TAGEN UM DIE WELT, nach „In 80 Tagen um die Welt“ 2007
  • DAS GESPENST VON SALABERG, nach „Das Gespenst von Canterville“ 2008
  • LANGE NASEN, GROßE OHREN, nach „Cyrano von Bergerac“ 2009

Dozent: an der „Schauspielakademie Elfriede Ott“ 2010 – 2013:

Ausbildungsspektrum:

  • Motivator
  • dramatischer Schauspielunterricht
  • Rollenanalyse / Improvisation / Dialog-, Szenen- und Monologregie

Projekt Erarbeitung und Realisierung:

  • Schauspielerische Umsetzung berühmt-bekannter Chansons
    Drei unterschiedliche, erfolgreiche Abende – szenisch aufgewertet
  • THEATER IM SCHNEE: „DAS ERKALTETE HERZ“ – Autor-Regisseur
    Gemeinsame Projektarbeit mit den Studenten des 3. Jahrgangs.

    Ein Stationen Theater auf der Schipiste entstanden in Kooperation mit dem
    Schigebiet Niederalpl. Von der Berg- zur Talstation taucht der Schifahrer in
    eine bizarre Theaterwelt, und erlebt bzw. „erfährt“ an unterschiedlichsten
    Stationen den Verlauf einer humorvoll- berührenden Geschichte.

          Weitere Vorstellungen in diversen Schigebieten in Planung

Businesstheater:  Seit 2013 künstlerische Betreuung im Businessbereich z.B.:

  • Produktpräsentation:
    „Das Schauspiel der Düfte“Autor-Komponist-Regisseur

    25.6.2014 im Ateliertheater/Wien
    Hochwertige Parfumartikel namhafter Hersteller wurden von mir
    schauspielerisch in Szene gesetzt und der Presse vorgestellt.
  • Carnuntum_Guides:
    Herbst 2014 – Interaktives Coaching nach von mir speziell entwickeltem

    Trainings-Konzept für angehende Fremdenführer in der Tourismus Region
    Carnuntum.

Mehr Informationen hier!

Kinder und Jugendtheater

Selbstverfasste Theaterstücke für Kinder

Vita - Theater

Festspiele Berndorf 2018 / Theater Akzent – Hartberg – Neufeld 2019
Tournee 2020 in Planung!
  • DIE WUNDERÜBUNG
    Regie Adele Kobald 
Muth Theater 2017
  • EIN HAYDN SPAß mit den Wiener Sängerknaben
    Regie Peter Pacher
Haager Theatersommer 2007 + 2008
  • IN 80 TAGEN UM DIE WELT + DAS GESPENST VON CANTERVILLE
    Regie Werner Sobotka
Haager Theatersommer 2006
  • DIE REISE DURCH DEN MITTELPUNKT DER ERDE  Buch: Manfred Dungl
    Regie: Adi Hirschal
Haager Theatersommer 2003+2004+2005
  • AMADEUS +
    DER EINGEBILDETE KRANKE
    + DIE DREI MUSKETIERE
    Regie: Domenik Wilgenbus
Theater in der Josefstadt:
  • Engagement 1999 bis 2001
Studiobühne Villach in Wien:
  • ERLEUCHTUNG INKL. MWST.
    Regie: Hanspeter Horner
Volkstheater – Außenbezirke:
  • LA DONNA DI GARBO
    Regie: Michaela Scheday
Festspiele Heppenheim (Deutschland):
  • LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Lumpazi“ und musikalische Begleitung 1996
    Regie: V. Schubert
Gemeindehoftheater:
  • ASTORIA (1995)
    Regie: Rudi Jusicz
  • DER KAMMERJÄGER, Einpersonenstück von Helmut Korherr
    Premiere in Mödling,
    Herbst 1995
    Regie: Michaela Scheday
Theater Akzent:
  • DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG´LEBEN (1995)
    Regie: Heinz Marecek
Stadttheater St. Pölten:
  • DER ZERRISSENE –  als „Gluthammer“ (1994)
    Regie: Claus Homschak
  • MESSENHAUSER (Urauffährung), ANDORRA
    Regie: Peter Wolsdorf
Rabenhof:
  • DER KASPAR DARF NICHT STERBEN;
    von H. C. Artmann
    Regie: Nikolaus Büchel
Stadttheater Baden:
  • GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD –
    als „Havlicek“ und „Pfarrer“
    (1993)
    Regie: Andreas Vitasek
Theater b. Auersperg:
  • MARX BROTHERS ON PARADE –
    als „Groucho Marx“
    (1992)
    Regie: Michael Dorak
Theater in der Drachengasse:
  • THE BOUNCERS (1991)
    Regie: Beverly Blankenship
Theater in der Josefstadt – Rabenhof:
  • BOY´S LIFE (1991)
    Regie: Harald Posch
Ensembletheater:
  • TAKE IT EASY (1989)
    Regie: Dieter Haspel
  • MÄNNLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN – Männerkabarett (1992)
    Regie: Michaela Scheday
  • LEONCE UND LENA –  als „König“ (2003)
    Regie: Michaela Scheday
Diverse Produktionen im Theater der Jugend:
  • Musical  LOVE AND GLORY
  • DIE FEE MIT DER KUPFERNASE
  • PIPPI LANGSTRUMPF
  • EIN HUND KOMMT
  • EISENHANS
Langjähriges Ensemblemitglied der Nestroyfestspiele auf Burg Liechtenstein (1986- 2000):
  • 1986
    DER AFFE UND DER BRÄUTIGAM
  • 1987
    ZEITVERTREIB und DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE 
  • 1988
    DAS MÄDL AUS DER VORSTADT –  als „Herr von Gigl“
  • 1989
    LUMPAZIVAGABUNDUS –  als „Zwirn“
  • 1990
    ZU EBENER ERDE UND ERSTER STOCK –
    als „Damian“
  • 1991
    EINEN JUX WILL ER SICH MACHEN
  • 1993
    TRÄUME VON SCHALE UND KERN –  als „Schwarz“
  • 1994
    DER ZERRISSENE –  als „Krautkopf“
  • 1995
    LIEBESGESCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN
  • 1997
    DIE VERHÄNGNISVOLLE FASCHINGSNACHT –  als „Herr Geck“
  • 1998
    DIE BEIDEN NACHTWANDLER –  als „Sebastian Faden“ u. v. a.
  • 1999
    HEIMLICHES GELD HEIMLICHE LIEBE
  • 2000
    NUR RUHE!

31. März 2003:
Premiere mit eigenem SOLO KABARETT:

  • ALLES FIRMA – ein ganz normaler Arbeitstag

Theater/Tourneen:

Deutschland – Österreich – Schweiz

  • 1989
    DANTONS TOD –
    als „St. Just”

    Regie Jürgen Wilke
  • 1996
    CYRANO DE BERGERAC –
    als „Graf Guiche“

    Regie : Robert Freitag

Theater/Regie:

  • DER ANGEKLAGTE WOLF, Sommertheater Königswiesen
  • DIE SCHLIMMEN BUBEN IN DER SCHULE, Sommertheater Königswiesen
  • PIPPI LANGSTRUMPF, Stadttheater St. Pölten  – Premiere:
    22. November 2003
  • ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT, Stadttheater St. Pölten  – Premiere: 29. Jänner 2005
  • DAS ERKALTETE HERZ, Theater im Schnee – Stationen Theater auf der Schipiste
    Eigens verfasstes Stück
    Uraufführung: 2. März 2012 Schigebiet Niederalpl
    Wiederaufnahme der erweiterten Fassung: 8.-10. März 2013

Junior Produktionen im Rahmen des Haager Theatersommers (2005 – 2009):
Autor, Komponist
und Regisseur

  • DIE JUNIOR MUSKETIERE, nach „Die drei Musketiere“ 2005
  • IN 40 TAGEN UM DIE WELT, nach „In 80 Tagen um die Welt“ 2007
  • DAS GESPENST VON SALABERG, nach „Das Gespenst von Canterville“ 2008
  • LANGE NASEN, GROßE OHREN, nach „Cyrano von Bergerac“ 2009

Dozent: an der „Schauspielakademie Elfriede Ott“ 2010 – 2013:

Ausbildungsspektrum:

  • Motivator
  • dramatischer Schauspielunterricht
  • Rollenanalyse / Improvisation / Dialog-, Szenen- und Monologregie

Projekt Erarbeitung und Realisierung:

  • Schauspielerische Umsetzung berühmt-bekannter Chansons
    Drei unterschiedliche, erfolgreiche Abende – szenisch aufgewertet
  • THEATER IM SCHNEE: „DAS ERKALTETE HERZ“ – Autor-Regisseur
    Gemeinsame Projektarbeit mit den Studenten des 3. Jahrgangs.

    Ein Stationen Theater auf der Schipiste entstanden in Kooperation mit dem
    Schigebiet Niederalpl. Von der Berg- zur Talstation taucht der Schifahrer in
    eine bizarre Theaterwelt, und erlebt bzw. „erfährt“ an unterschiedlichsten
    Stationen den Verlauf einer humorvoll- berührenden Geschichte.

          Weitere Vorstellungen in diversen Schigebieten in Planung

Businesstheater:  Seit 2013 künstlerische Betreuung im Businessbereich z.B.:

  • Produktpräsentation:
    „Das Schauspiel der Düfte“Autor-Komponist-Regisseur

    25.6.2014 im Ateliertheater/Wien
    Hochwertige Parfumartikel namhafter Hersteller wurden von mir
    schauspielerisch in Szene gesetzt und der Presse vorgestellt.
  • Carnuntum_Guides:
    Herbst 2014 – Interaktives Coaching nach von mir speziell entwickeltem

    Trainings-Konzept für angehende Fremdenführer in der Tourismus Region
    Carnuntum.

Mehr Informationen hier!